Tag-Archiv für » Königsbrunner Feuerwehr «

Jubiläumsfeier 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Königsbrunn am Wagram

Montag, 26. August 2013 12:40

Das Wetter hat leider nicht so ganz mitgespielt an diesem 25. August 2013, an dem die Freiwillige Feuerwehr Königsbrunn am Wagram das 125. Jahr ihres Bestehens feierte. Dafür haben aber die Musiker des Blasmusikvereins Großweikersdorf-Ruppersthal umso besser mitgespielt. Eine sehr subtile und dezente Deutsche Messe – Schubert hätte sicher seine Freude daran gehabt -, und am anderen Ende der musikalischen Skala auch ein durchaus glaubhaftes „Heal The World“ von Michael Jackson.

Für einen Lacher (oder vielleicht auch ein Stirnrunzeln unter den Mikronationalen, so es sie hier gibt) sorgte ein lapsus linguae des LAbg Alfred Riedl, Weiterlesen

Thema: Geschichte, Gesellschaft, Literatur, Menschlichkeit | Kommentare (0) | Autor:

125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Königsbrunn am Wagram

Freitag, 23. August 2013 17:25

Die Freiwillige Feuerwehr Königsbrunn am Wagram feiert am 25. August 2013 ihren 125. Geburtstag.

Wir wünschen ihr alles Gute und mindestens weitere 125 Jahre!

Ein kleines musikalisches Präsent:

Weiterlesen

Thema: Gesellschaft | Kommentare (0) | Autor:

Fährt nicht mehr

Samstag, 13. April 2013 18:01

(in memoriam Alois Strasser)

Der mit dem Fahrrad fuhr
Die Straße hin und her,
Der fährt nicht mehr.

Die schwarze Fahne weht.
Im Florianihaus
War er zu Haus.

Er sprach viel dummes Zeug
Und trank viel Alkohol,
War einsam wohl.

War einsam ganz bestimmt!
Am Grabe stand nur – wer?
Die Feuerwehr!

Thema: Literatur, Lyrik | Kommentare (0) | Autor:

Heite kummt de Feiawea … (Die Königsbrunner Feuerwehr)

Samstag, 3. März 2012 10:51

Heite kummt de Feiawea

Heite kummt de Feiawea und schneid’t an Baam um
In unsan Goadn und daun nu an zweitn.
Und wei de Buaschn so unhamlich schnöö san,
Haum sie si zwa Kistn Geaschtnsoft vadient.

Da Schabl Rudi, da Matthias Mayer,
Da Pilgeri, da Josi Schmit, da Willi Leuthner.
Da Kiener Andi und da Philipp Mayrhofer,
Da Piegler und da Nagl, nua da Lois hod gföhd!

Dieses Liedchen ist eine erste Skizze eines kleines Dankeschöns an die Feuerwehr Königsbrunn am Wagram, die uns am 25.2.2012 in Windeseile von zwei lästigen Bäumen befreit hat. Mein Dank gilt natürlich auch all jenen, die in der zweiten Strophe nicht namentlich genannt sind. Das hat bloß den Grund, daß ich sie namentlich nicht kenne (und/oder daß mein Gedächtnis nachläßt).
 
Die Melodie habe ich vor etwa dreißig Jahren gehört, sie klingt für mich etwa so wie eine afrikanisches Volksweise. Ich konnte leider nicht ausfindig machen, ob daran Urheberrechte bestehen, die ich durch mein Opusculum verletzen könnte.

Thema: Allotria, Musik | Kommentare (0) | Autor: