Beiträge vom Juli, 2013

Wagramgold

Montag, 22. Juli 2013 19:04

Grünes Gold vom Wagram, gewinn‘ es!
Grünes Gold, aus den Fässern rinn‘ es!

Wütet der Winter noch, fahr‘ in die Rieden,
Daß ihnen reiche Lese beschieden.
Wissender Winzer, schneide die Reben,
Daß sie der Sonne entgegenstreben!

Grünes Gold vom Wagram, gewinn‘ es!
Grünes Gold, aus den Fässern rinn‘ es!

Frühling, sei gütig und küss‘ die Gescheine,
Auf wühl‘ die Hügel, beflügle die Weine!
Umwehe die Stöcke mit fruchtbarem Wind,
Auf daß wir im Winter nicht weinlos sind!

Grünes Gold vom Wagram, gewinn‘ es!
Grünes Gold, aus den Fässern rinn‘ es!

Kräftiger, Sonne, durchglühe die Trauben,
Ehe sich Bäume und Büsche entlauben!
Sehr groß war der Sommer. Herbst, tu es ihm gleich
Und mach uns mit Milde an Weinen reich!

Grünes Gold vom Wagram, gewinn‘ es!
Grünes Gold, aus den Fässern rinn‘ es!

Üppige Süße benetze die Pressen!
Lüsterner Saft soll die Bottiche nässen!
Grünklar laufe das Glück aus der Kelter
In die bereitgestellten Behälter.

Grünes Gold vom Wagram, gewinn‘ es!
Grünes Gold, aus den Fässern rinn‘ es!
Grünes Gold genieß und geh in dich,
Und auf den Allerhalter besinn dich!

Thema: Kulinarik, Literatur, Lyrik, Weinwelt | Kommentare (0) | Autor: